Zores-Movie

Alternative Flash-Inhalte

Um diese Flash Sie müssen Javascript in Ihrem Browser und aktualisierte Version des Flash Player.

   

Wer isssen dad?

Das Zores Team

 

paul Paul Arzheimer
  • Zores-Band
  • von Anfang an dabei
jutta Jutta Beuttenmüller
  • Ensemble
  • seit 2005 dabei
kurt Kurt Böhm
  • Ensemble, Bühnenhelfer, Kamerakind
  • von Anfang an dabei
birgit Birgit Böhm
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Steffi Böhm Stefanie Böhm
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
patricia Patricia Böhm
  • Ensemble
  • 2006 und 2007
laura         Laura Böhm
  • Ensemble
  • seit 2008 dabei
silvia Silvia Achmus
  • Ensemble
  • seit 2005 dabei
Hans Dausenau        

Hans Dausenau
  • Ensemble
  • seit 2009 dabei
anne Anne Dommershausen
  • Ensemble
  • seit 2005 dabei
jörgjimbob Jörg Eisbach
  • Technik-Team
  • von Anfang an dabei
mannieisen Manfred Eisenschmidt
  • Ensemble, Bühnen-Crew
  • von Anfang an dabei
kade Dieter Kadenbach († 2013 )
  • Ensemble
  • seit 2005 dabei
mannilegrand Manfred Legrand
  • Zores-Band (2004-2005), Ensemble, Bühnen-Crew
  • von Anfang an dabei
udo Udo Ludwig
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
peter Peter Marquet
  • Ensemble
  • seit 2006 dabei
seniorbernd Bernd Meuer
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
joergmueller Jörg Müller
  • Bühnen-Crew, Ensemble
  • von 2004 bis 2005 aktiv
martina Martina Müller
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Rita Müller Rita Müller
  • Ensemble
  • seit 2009 aktiv
michael Michael Naß
  • Organisation (Orga-Pause in 2014), Zores-Band, Ensemble
  • von Anfang an dabei
walter Walter Nouvortne
  • Zores-Band, Ensemble
  • von Anfang an dabei
harald Harald Pfisterer
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Bärbel Bärbel Pfisterer
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Heribert Heribert Pott
  • Ensemble
zoresLogo feuer

Jörg Radermacher 
  • Licht-Technik
  • seit 2009 aktiv
radscha Manfred Radermacher (Radscha)
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei (2007-08 Pause)
julia Julia Reschke
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
riebi Jörg Riebesell
  • Ensemble
  • 2005 bis 2006
Christina Rodenberg Christina Rodenberg
  • Ensemble
  • seit 2009
willi Willi Röllig (Headset-Willi)
  • Technik und Bühnen-Crew
  • von Anfang an dabei, derzeit Pause
markus Markus Schild
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Zores 2012 062.jpg - 181.87 KB Gerhard Schmidt
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
bea Bea Schnapke-Schmidt
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Thommy Thomas Schneider (Tommy)
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Mike Scholl Michael Scholl (Mike)
  • Zores-Band
  • von Anfang an dabei
volker Volker Schröder
  • Technik-Crew (Licht), Ensemble
  • von Anfang an dabei, derzeit Pause
dagi Dagmar Schusterbauer (Dagi)
  • Ensemble
  • von Anfang an dabei
Dieter Schwan Dieter Schwan
  • Gesamt-Regie, Ensemble
  • von Anfang an dabei
Gerd Schwan Gerd Schwan
  • Ensemble, Bühnen-Crew
  • von Anfang an dabei
angela Angela Schmidt
  • Ensemble
  • von 2004 bis 2005 aktiv
gerdstein Gerd Stein
  • Zores-Band
  • seit 2005 dabei
Wer mal so  Gitarre spielen möchte wie er:
carmen Carmen Trampert
  • Ensemble
  • seit 2005 dabei
juergen Jürgen Trampert
  • Ensemble und Technik-Crew
  • seit 2005 dabei
Michael Zapp


Michael Zapp
  • Ensemble
  • seit 2009 dabei

Wad mache die?

Wad mache die?

Die Antwort ist eigentlich ganz einfach: Wir machen Zores!
Eine Erklärung des Begriffes Zores findet man unter „Wer und was ist der Freundeskreis....“
--> ZoresZores-Logo

„Veräppeln und Verspotten sind Teil des Karnevals von Anbeginn. Wenn die Narretei aber auch selbst dem respektlosen Witz anheim fällt, dann kann man sagen, dann ist das Zores", so berichtete Uwe Rindsfüßer in der Rhein-Lahn-Zeitung über uns.
Unser Zores auf der Bühne ist eine gesunde Mischung aus Spaß, Comedy, Witz, Ironie und Musik. Die Zores-Sitzung ist eine werbefreie karnevalistische Veranstaltung ohne Prinzenbesuch und Pappnasentragezwang. Das allerwichtigste für das Zores-Team ist jedoch der Spaß, den die Aktiven haben und auf der Bühne ausleben dürfen. Aber es ist nicht nur der einzelne Akteur der zählt, sondern vielmehr resultiert die Zores-Sitzung aus einer hervorragenden Teamarbeit.
Was wir nicht sein möchten ist eine Konkurrenz zum heimischen etablierten Karneval. Gerade dieses schöne Brauchtum in Lahnstein mit seinen vielfältigen Karnevalsvereinen ist Anregung und Ideengeber für einen Teil unseres Programms. Mit unserem Vorhaben „Lohnschdener-Zores“ möchten wir einen kleinen Beitrag zur Bereicherung der Lahnsteiner Kulturwelt beisteuern und hoffen, dass der Karneval und der Frohsinn hier am Rhein-Lahn-Eck nie aussterben wird.

An dieser Stelle sei auch einmal allen Besuchern der 1. und 2. Zores-Sitzung 2004 gedankt, die es uns ermöglichten einen Betrag von 600,- Euro an den Förderverein des Jugendkulturzentrums zu spenden. Auch weiterhin möchten wir keinen Gewinn aus den Veranstaltungen erzielen, und hoffen dass viele Besucher am Ende der Veranstaltung wieder sagen, es hat mir gefallen und ich verzichte auf die Rückerstattung des Pfandbetrages für die Eintrittskarte.

Zores

Wer und was ist der Freundeskreis Lahnsteiner-Zores?

Der Name „Lohnschdener-Zores“
Lohnschdener = Lahnsteiner, ausgesprochen so in Lahnsteiner Mundart
Zo|res =
1 = (jidd.) Not, Bedrängnis
2 = (umg.; bes. südwestdt.) Ärger, Wirrwarr, Durcheinander [hebr. zarah „Not”] (Quelle: Wahrig Fremdwörterlexikon)
3= Ärger, Streit, Gesindel; scherzhaft auch für eine Horde von Kindern und den Lärm, den sie machen (Wat mach ihr dann fier en Zores hai?) Aus dem jenischen (gauner- und Diebessprache) = Gesindel (Quelle: Herbert Roth: Kleines Wörterbuch der Lahnsteiner Mundart)


Der Begriff „Zores“ gefiel uns auch deshalb so gut, weil er in Lahnstein sprachlich noch sehr häufig verwendet wird und auch inhaltlich sehr gut zu dem von uns Dargebotenen passt.

History (Gründung bis zum Jahr 2009)

Wie sollte es auch anders sein, am Rosenmontag im Jahre 2002 entstand aus einer Bierlaune heraus die Idee, das schon sehr reichhaltige Lahnsteiner Karnevalsgeschehen mit einer weiteren Veranstaltung zu bereichern. Man war sich einig: „Zurück zu den Wurzeln des Karnevals und lasst uns eine Alternative für den so manchmal geplagten Normal-Karnevals-Sitzungsbesucher finden.“ Als schon zwei Tage später (es war Aschermittwoch), keiner mehr an das Vorhaben gedacht hatte, wurde bereits von Michael Naß zu einem ersten konspirativen Treffen eingeladen.
Am 05. April 2002 war es dann soweit, der Freundeskreis „Lohnschdener-Zores“ hatte im Partykeller von Michael seine Geburtsstunde.Bei der Gründung


Wie die folgenden Bilder des Gründungstreffen beweisen, wurden da auch schon die ersten praktischen Übungen für den Ernstfall geprobt; die Besetzung der Toilettenfrau. Die an diesem Abend erzielten Einnahmen flossen dann auch später direkt in die Finanzierung des Bühnenbaus im Jugendkulturzentrum mit ein.

Nach einer Vielzahl von Besprechungen,    
bei gleichzeitigem Anwachsen des Aktivenkreises, nahm die Veranstaltung langsam Formen an. Mit dem Jugendkulturzentrum als Veranstaltungsort und dem Team des Jugendkulturzentrums als Partner wurde dann auch schon bald der passende Rahmen gefunden. Am 09. Januar 2004 war es dann endlich soweit, die 1. Zores-Sitzung bestand vor „ausverkauftem“ Haus die Feuertaufe. Die Resonanz und natürlich das Interesse war so groß, dass eine Zusatzveranstaltung noch angeboten werden musste. Wenn man der Rhein-Lahn-Zeitung und den vielen persönlichen Gesprächen Glauben schenken darf, dann bot die Zores-Sitzung ein tolles und abwechslungsreiches Programm.

Angespornt von diesen Eindrücken, beschloss dann der Freundeskreis „Lahnsteiner-Zores“ die Veranstaltung in den kommenden Jahren fortzusetzen und hofft die Erwartungshaltung in der Zukunft halten zu können. An dieser Stelle sei auch einmal unserem tollen Publikum und besonders den Aktiven auf, hinter und unter der Bühne gedankt, die alle zum Gelingen der Zores-Sitzung beigetragen haben.


Im ersten Jahr waren aktiv:

Manni Eisenschmidt, Udo Ludwig, Thomas Schneider, Markus Schild, Walter Nouvortne, Gerhard Schmidt, Manfred Legrand, Birgit Böhm, Martina Nuß, Gerd Schwan,Dieter Schwan, Kurt Böhm, Stefanie Böhm, Julia Reschke, Bea Schnappke-Schmidt, Dagmar Schusterbauer, Mike Scholl, Paul Arzheimer, Bernd Meuer, Margit Röllig, Willi Röllig, Jörg Eisbach, Volker Schröder, Manfred Radermacher, Michael Naß, Angela Schmidt, Harald Pfisterer, Jörg Müller, und das Team des Jukz.


Die Jahre 2005 bis 2007 (Fortsetzung Teil 1):

Was dann nach unserem ersten Jahr kam, konnten wir und auch die Kritiker der Zores-
Sitzungen nur schwer nachvollziehen. Der Publikumsandrang wuchs und wuchs. Mittlerweile bieten wir 4 Sitzungen an und sind damit an das eigentlich Machbare gelangt. Im Gegensatz zu manch anderem Veranstalter in der Karnevalsbranche, können wir keinen Publikumsschwund feststellen. Aber vielleicht ist es ja die für Lahnstein neue Mischung des Programms. Wohlwissend, dass es auch für uns natürlich jetzt von Jahr zu Jahr schwieriger wird, hoffen wir jedoch weiterhin unser Publikum zufrieden stellen zu können. Was uns natürlich ganz besonders freut, ist der Altersmix bei unseren Veranstaltungen. Auch die Ü-50iger lassen sich von der Zores-Band nicht verschrecken....
Mit dem Sommer-Zores waren wir dann erstmals auch open-air bei Lahneck-Live zu erleben. Für uns eine schöne neue Erfahrung, wenn wir auch anfänglich Bedenken hatten.
Im Jahr 2008 besteht der Lohnschdener-Zores nun schon im 5 Jahr. Sehen wir wohin die Reise gehen wird......


Die Jahre 2008 bis 2009 (Fortsetzung Teil 2)

Das Jahr 2008 war unser 5jähriges Sitzungsjubiläum. Mit 4 ausverkauften Sitzungen konnten wir gerade so wieder die Nachfrage nach den Karten stillen. Die Mischung machte auch wieder den Charme unserer Jubiläumssitzungen aus. Für jeden Geschmack etwas dabei und das ganze verfeinert mit der Musik der Zores-Band. Geplant war dann für den Herbst 2008 eine Jubiläumsparty im Festzelt am Rhein. Bedingt durch die hohen Auflagen haben wir jedoch von dieser Idee Abstand genommen und dafür eine zusätzliche 5. Sitzung in unseren Sitzungskalender 2009 aufgenommen.

 

Im Jahr 2009 gingen wir dann mit insgesamt 5 Sitzungen an den Start. Alle Sitzungen waren mit insgesamt 750 Besuchern restlos ausverkauft. Wenn man diese Besucherzahl mit denen der etablierten Karnevalsveranstaltungen in Lahnstein vergleicht, freuen wir uns zum zweitgrössten "Sitzungsanbieter am Rhein-Lahn-Eck" aufgestiegen zu sein. Im Jahr 2009 wurde das Zores-Team wieder mit einigen neuen Gesichtern verstärkt; neben Licht und Technik waren auch neue Teammitglieder auf der Bühne zu sehen. Auch das Bühnenbild und die Zuschauer-"ränge" wurden in Eigenleistung komplett in stabiler Konstruktion erneuert sowie eine elektrische Leinwand installiert.  Zum Abschluss gab es dann für Freunde des Zores-Teams eine Rosenmontagsparty mit der Zores-Band und gezapften Kölsch.
Im Mai 2009 wird das Zores-Team wieder mit einer kleinen Auswahl bei Lahneck-Live zu sehen sein.


Die Jahre 2010 bis 2013 (Fortsetzung Teil 3)
Der Zores hat sich in Lahnstein etabliert und neben den treuen Besuchern aus den Anfangsjahren, sind immer wieder neue Gesichter zu sehen. Das Zores-Team bildet intern ein Autorenteam um die Ideen besser zu bündeln und um die Anzahl der eigenen Stücke zu erhöhen. Im BUGA-Jahr 2011 präsentierte sich die Zores-Band auf der Festung und mit zwei Stadtführungen im Stil der 70er ist der Zores auch im Sommer mal wieder aktiv.
Bei den 5 Sitzungen mit insgesamt 750 Besuchern ist die Kapazität des Jukz nun aber auch erschöpft. Aus brandschutztechnischen Gründen musste dann sogar beinahe die letzte Sitzung im Jahr 2011 abgessagt werden. Dank der Unterstützung des Oberbürgermeisters und mit einer extra Brandwache konnte dies jedoch in letzter Sekunde zum Glück abgewendet werden.
Für die Zukunft mussten neue Überlegungen angestellt werden. Schweren Herzens und mit viel Bauchweh wurden 4 kleinere Sitzungen (mit einer Frühstücksmatinee) im Jukz und eine Sitzung als Notausweich in der Stadthalle Lahnstein für das Jahr 2012 geplant. Die Kartennachfrage für die Stadthalle machte es dann sogar noch notwendig, von der ursprünlichen Planung mit "kleiner Bühne" in kleinem Saal auf "große Bühne" mit kompletten Saal (Anhang und Empore) auszuweichen. Zum Glück hatten wir in der Stadthalle ein solch aufmerksames Publikum, dass die Veranstaltung nicht nur bei den Besuchern sehr gut aufgenommen wurde, sondern auch die bestehenden Befürchtungen innerhalb des Zores-Teams sich zum Glück nicht bewahrheiteten. Ein neuer, wenn auch eher unfreiwilliger, Schritt in der Zores-Geschichte war erfolgt.

Im Jahr 2013 war es dann soweit, wir konnten "10 Jahre Zores-Sitzung" in Lahnstein feiern. Mit 5 Sitzungen im Jukz und einer Sitzung in der Stadthalle wurden dann im Jubiläumsjahr alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Mit einer Sonderedition Duschgel (der Karneval muss ja sauber bleiben...) für die Aktiven und einer längeren "Best of"-Schlussnummer endete der Jubiläums-Zores. Über 120 verschiedene einzelne Beiträge wurden in den letzten 10 Jahren vom Zores-Team präsentiert; ohne die Musik- und Moderationsbeiträge gerechnet.
Leider mussten wir uns auch im Jahr 2013 für immer von unserem Zores-Freund Dieter Kadenbach verabschieden. 

 

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Impressum
  2. Sitemap
   

Zoresband - Aktuell  

Die Zoresband



Die Zores-Band ist der musikalische Teil der Zores-Sitzungen.
Aber auch außerhalb der Sitzunge...


Weiterlesen...
   

Zores Wissen  

Zores Werbung im Kino
Wem die Schrift auf dieser Homepage zu klein ist, der kann unsere Sitzungs-Termine nun auch im We...

Weiterlesen...
Lahnstein ohne Prinz

Wir danken dem großen Lahnsteiner Karnevalsverein, der mitten in der Kampagne manchmal den größte...


Weiterlesen...
Zores-Sitzungen 2018
Hier unsere Sitzungstermine 2018
 
Unser Kartenvorverkauf startet am Mittwoch, 22.11.2017 um 18:0...

Weiterlesen...
Der Klöckner von St. Barbara
Niederlahnstein 10.05.2014
Der Klöckner von St. Barbara hält sich zur Zeit merklich zurück. Nur 5...

Weiterlesen...
   
© Lohnschdener Zores 2014